Lieber Gast,

wir senden Dir gerne unsere Prospekte, Broschüren und Karten für Deine Urlaubsplanung nach Hause. 
Lege dazu die gewünschten Prospekte in den Warenkorb und gehe danach zur Kasse, um Deine Anschrift anzugeben.
Wir wünschen Dir schon jetzt viel Freude beim Durchblättern, Vor-Genießen und Planen und freuen uns, wenn wir Dich bei uns begrüßen dürfen!
Wander- und Erlebnispfade
Eine Zusammenstellung der schönsten Wander- und Erlebnispfade in der Heideregion UelzenWie fühlt es sich an, barfuß zu reisen? Was weiß wohl ein Comic-Schwein über Waldgeschichte? Und was machen Wildpferde in der Heide? Antworten auf diese und viele andere Fragen liefern die zahlreichen Erlebnispfade der Heideregion Uelzen, die sich auch für Familien mit Kindern oder Schulklassen bestens eignen. Sie führen durch Wälder und Heidelandschaften, an Flüssen entlang, durch einen Bach hindurch oder gar über einen See. Spielerisch lernt man hier Wissenswertes über Wald und Wasser, Tiere und Pflanzen, Geschichte und Gegenwart – und über sich selbst.Wo kaum Steigungen zu bewältigen sind, sind die Wanderstrecken umso länger, sollte man meinen. Nicht so in der Region um Uelzen. Hier legt man eher Wert auf die kleinen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Zwischen drei und fünfzehn Kilometer lang sind die Wanderwege, die beispielsweise in die Ellerndorfer Heide, zu den „Golddörfern“ der Region oder zu romantischen Flussauen führen. Eine Ausnahme bildet der Wassererlebnispfad „Hardautal“, der sich mit seinen 60 km Länge für mehrere Tagesetappen anbietet. Rings um das Heidekloster Ebstorf mit seiner berühmten „Weltkarte“ laden mehrere „Besinnungswege“ zur „inneren Einkehr“ ein. Sie wurden in der Tradition alter Pilger- und Kreuzwege angelegt und sind mit der »Via Scandinavica«, einem schon im 12. Jahrhundert genutzten Pilgerweg verbunden.Naturliebhaber kommen rund um Bad Bodenteich besonders auf ihre Kosten: Sei es auf dem Naturerlebnispfad Seewiesen, wo in einem einzigartigen Naturraum eines trocken gefallenen Sees zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen beobachtet werden können, auf einem Naturlehrpfad durch die Bad Bodenteicher Heide oder auf dem Heideweg durch die „Wierener Berge“.

Kostenlos*
Tipp
Radkarte zur ADFC-Radreiseregion Uelzen
Die topografische Karte im Maßstab von 1:100.000 bildet das gesamte, rund 1000 Kilometer umfassende Radwegenetz der ADFC-Radreiseregion Uelzen ab. Sie bietet Informationen zu den drei Fernradwegen Ilmenauradweg, Weser-Harz-Heide-Radweg und Lüneburger Heide-Radweg, die den Landkreis durchqueren und zu 40 beschilderten Rundtouren. Auf den zwischen 20 und 70 Kilometer langen Strecken, z.B. der Sonntagstour, der Kartoffeltour oder der Cumulusschleife lässt sich die ganze landschaftliche und kulturelle Vielfalt der Region erleben. Eine Besonderheit sind die „Wege in die Natur“ – Radrouten, die vom NABU Uelzen erarbeitet wurden, um die attraktiven Landschaften und Naturschutzgebiete im Landkreis erlebbar zu machen, ohne die Tier- und Pflanzenwelt zu stören.Neben Rastplätzen und Fahrradwerkstätten verzeichnet die Karte ein Netz von etwa 40 E-Bike-Ladestationen und gibt Informationen zu den Radwegekirchen in Bad Bodenteich, Holdenstedt und Suderburg und den vielfältigen Anreisemöglichkeiten per Bahn. Sportlich ambitionierte Radler finden Hinweise zum Stoppomat, einer in Norddeutschland einmaligen, fest installierten Zeitmessanlage am Ortsrand von Suderburg.Bitte beachten Sie: innerhalb des Gebietes der Heideregion Uelzen ist die Karte nur kostenpflichtig in den Touristinformationen und im örtlichen Buchhandel erhältlich!

Kostenlos*
Ilmenauradweg
Gut 120 km lang ist die abwechslungsreiche Strecke am europäischen FFH-Naturschutzgebiet Ilmenau, die der „Naturerlebnisradweg“ verbindet. Los geht’s im Landkreis Uelzen von wahlweise zwei Startorten – Hösseringen oder Bad Bodenteich. Über malerische Feld- und Waldwege und verkehrsarme (Neben-Straßen) erreicht der Radler entlang der Ilmenau und ihrer Quellbäche die Elbeinmündung bei Hoopte.Der Ilmenauradweg wurde 2010 im bundesweiten Wettbewerb "best for bike" als eine der Fahrradfreundlichsten Entscheidungen des Jahres ausgezeichnet.

Kostenlos*
Radkarte "Hanse-Wendland-Radweg"
Der Radfernweg verbindet auf rund 160 km Heide, Wendland und AltmarkDetailierter Streckenplan zum Hanse-Wendland-Radweg.  Zu den Orten an der Route gibt es kurze Beschreibungen mit Hinweisen auf Sehenswertes.Der Weg durchquert den einzigartigen Naturraum entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, führt durch dichte Wälder und grüne Auen. Die Fahrt zu den Naturschönheiten ist zugleich ein spannender Ausflug in die Vergangenheit, denn die heute so idyllische, verkehrsarme Gegend spielte zur Hansezeit eine wichtige Rolle.Neben den Hansestädten Uelzen und Salzwedel sind vor allem die Kirchen und Kapellen entlang des Radwegs eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit. Man findet sie in fast jedem Ort. Für den Bau nutzte man die aus der Eiszeit reichlich vorhandenen Feldsteine. Heute zählen die Gotteshäuser zu den ältesten erhaltenen Bauwerken Deutschlands und sind zudem, aufgrund ihres Baustoffes, eine regionale Besonderheit.

Kostenlos*
Niedersächsische Mühlenstraße
Die Niedersächsische Mühlenstraße verbindet 90 Mühlen, davon über 20 in der HeideRegion Uelzen miteinander. So abwechslungsreich wie die Landschaft, so vielfältig sind die Mühlen und ihre Geschichte: betriebsfähige Mühlen, stillgelegte Mühlen, in denen alles noch steht wie am letzten Betriebstag, liebevoll ausgebaute Mühlen, moderne Mühlenbetriebe.

Kostenlos*
Tipp
Rad- und Wanderkarte für die HeideRegion Uelzen
Attraktiver, 60 x 90 cm großer Faltplan im lesefreundlichen Maßstab von 1:60.000. Neben dem rund 900 km großen Radwegenetz werden ausgewählte Wanderwege, Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten und Freizeittipps dargestellt.Zahlreiche Service-Adressen helfen dem Radler unterwegs, zum Beispiel bei der Suche nach einer Werkstatt oder einem Rastplatz. Zu den Orten an der Route gibt es kurze Beschreibungen mit Hinweisen auf Sehenswertes. Überdies ist die Karte, die sich leicht auf Hosentaschenformat falten lässt, wetterfest, reißfest, abwischbar und GPS-genau.Dieses Produkt erhalten Sie auch im örtlichen Buchhandel (ISBN 978-3-89920-673-9) und in den Touristinformationen im Landkreis Uelzen.Gewichtung: 51 g

6,00 €*
Dorfspaziergänge | von Christian Wiegand
Lernen Sie eine besonders schöne Seite der HeideRegion Uelzen kennen: die Bauerndörfer. Immer wieder trifft man hier auf idyllische Orte mit Fachwerkhäusern, Speichern, Eichenhainen, Bauerngärten.Dieses kleine Buch porträtiert zwanzig ausgewählte Dörfer mit Fotos, Beschreibungen und exaktem Ortsplan. Außerdem bietet es eine Einführung, die die wichtigsten Entwicklungen und Merkmale der Bauerndörfer und ihrer typischen Gebäude charakterisiert. Ein Glossar hilft beim Verständnis.

8,95 €*
Radwanderführer "Fluss-Radwege Lüneburger Heide" | Estebauer Verlag
Radfernwege entlang von Ilmenau, Luhe, Seeve und WümmeRadfernwege entlang von Ilmenau, Luhe, Seeve und Wümme. Präzise Karten, genaue Streckenbeschreibungen, zahlreiche Stadt- und Ortspläne, Hinweise auf das kulturelle und touristische Angebot der Region und ein umfangreiches Übernachtungs- und Serviceverzeichnis - in diesem Buch finden Sie alles, was Sie zu einer Radtour auf den Fluss-Radwegen der Lüneburger Heide brauchen. 160 Seiten. Maßstab: 1:50.000. 1. Auflage Sommer 2019Die Radfernwege entlang von Wümme, Ilmenau, Luhe und Seeve lassen sich in vielfältiger Art und Weise verbinden, sodass auch eine Kombination aller vier Fluss-Radwege und ein ganzer Radurlaub in der Lüneburger Heide möglich ist.Der Ilmenau-Radweg, der im Landkreis Uelzen an den beiden Quellbächen des wichtigsten Heideflusses beginnt, führt am Ostrand des Naturparks Lüneburger Heide vorbei und passiert auf dem Weg zur Elbe u. a. die alte Salzstadt Lüneburg. Der Luhe-Radweg und der Seeve-Radweg folgen den namensgebenden Gewässern hingegen mitten durch den Naturpark, ehe die Heideflüsse ebenso in die Elbe entwässern.Der Seeve-Radweg führt dabei gleichermaßen ein Stück durch das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide im Herzen des Naturparks wie der Wümme-Radweg. Letzterer verlässt die Heide schließlich Richtung Osten und ermöglicht einen Anschluss zur Weser und einen Besuch von Bremen.Naturliebhaber werden in der abwechslungsreichen und vergleichsweise dünn besiedelten Heide-, Wald-, Moor- und Wiesenlandschaft des Naturparks Lüneburger Heide voll auf ihre Kosten kommen. Dem Schutzgedanken tragen auch die Fluss-Radwege 

14,90 €*
Radwanderführer "Weser-Harz-Heide-Radwege" | Estebauer Verlag
Auf dem längsten Radfernweg Niedersachsens von Hannoversch Münden nach LüneburgVom südlichen Weserbergland durch den westlichen Harz bis in den Norden der Lüneburger Heide führt Sie der Weser-Harz-Heide-Radweg über 400 Kilometer durch Niedersachsen. Sie radeln auf gut ausgebauten Wegen durch stille Wälder, an Talsperren und lieblichen Flüssen entlang und genießen am Ende der Tour die Weitläufigkeit der Heidelandschaft. Freuen Sie sich auf liebevoll renovierte Fachwerkhäuser, einstige Silberbergwerkstädte und mächtige Windmühlen. Am Wegesrand künden prachtvolle Schlösser und Burgen von Ruhm und Macht der Welfen, dem ältesten Adelsgeschlecht Europas. Das gewaltige Welfenschloss in Hann. Münden, die alte Universitätsstadt Göttingen, die UNESCO-Weltkulturerbestadt Goslar, die Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel, der Braunschweiger Dom, das Gifhorner Schloss, der Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen. – auf dem Weser-Harz-Heide-Radweg gibt es viel zu entdecken! 134 Seiten. Maßstab: 1:75.000. 3. überarbeitete Auflage 2018.Der Weser-Harz-Heide-Radweg ist der längste Radfernweg Niedersachsens. Er verläuft im östlichen Teil des Bundeslandes überwiegend autofrei und verkehrsarm auf gut befahrbaren Wegen. Startpunkt des Radweges ist Hann. Münden ganz im Süden Niedersachsens. Nach wenigen Kilometern im Wesertal gelangen Sie nach Göttingen und radeln ein kurzes Stück entlang der Leine. Durch das Eichsfeld geht es dann zur ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Bald danach erreichen Sie den Westharz, wo die hügeligen Wege durch tiefe Wälder, in alte Bergstädte und vorbei an großen Stauseen führen. Hinter Goslar wird die Landschaft wieder deutlich flacher. Im Südosten Niedersachsens fahren Sie nun durch das Braunschweiger Land, mit weitem Blick über Wiesen und Felder. Der letzte Abschnitt des Radwegs bringt Sie auf meist ebenen Wegen durch die Lüneburger Heide. Ab Bokel teilt sich der Weser-Harz-Heide-Radweg, hier müssen Sie sich für eine von zwei möglichen Routen entscheiden. Eine 60 Kilometer lange Alternative führt westlich der Hauptroute und trifft kurz vor Lüneburg wieder auf diese. Der Endpunkt der Tour wird in der Stadt Lüneburg erreicht.

13,90 €*
Urlaubsregion Ebstorf | Wanderkarte
Wenn Sie Interesse an schöner Natur und ausgedehnten Wanderungen haben, sind Sie in Ebstorf genau richtig.Sie haben die Wahl zwischen neun Touren unterschiedlicher Länge und verschiedener Thematiken, wie etwa "Durch Wald und Heide", "Von der Feldsteinkirche zum Kloster" oder "Durch die Klosterfuhren", die alle in der Übersichtskarte dargestellt werden. Auch die Wegeverläufe des "Auferstehungsweges", des "Schöpfungs-" und des "Inspirationsweges" werden beschrieben. Diese drei Rundgänge sind mit Bildtafeln und dazu passenden Sinnsprüchen versehen, die auf der Wanderung zum Nachdenken und zur Selbstrefelektion einladen.

3,00 €*
Urlaubsregion Ebstorf | Wege der Besinnung
Wandern oder radeln Sie in der Tradition von Pilger- und Kreuzwegen auf den Spuren jahrtausend alter Geschichte rund um Ebstorf, Hanstedt und das Aboretum Melzingen.Auf dem Inspirationsweg begleiten Sie 15 Bilder von Frauke Thein, die Sie durch meditative Texte und Bibelzitate auf der Suche nach dem Sinn des Lebens unterstützen sollen.Werner Steinbrecher malte farbenfrohe Bilder, die sich auf dem Schöpfungsweg mit den in der Bibel beschriebenen Schöpfungstagen befassen. Christlich, aber in dennoch zeitgemäßer Perspektive betrachtet.Der Auferstehungsweg hat die Auferstehung Jesu und die Osterbotschaft zum Thema, die in dreizehn Stationen ebenfalls von Werner Steinbrecher künstlerisch reflektiert werden.Egal, für welchen Weg Sie sich entscheiden, es wird ein einmaliges Erlebnis!

Kostenlos*
Suderburger Land | Nordic Walking & Wandern
Die vier Touren im Suderburger Land bieten für jedes Fitnesslevel verschiedenen Varianten und Schwierigkeitsgrade. Ob Sie lieber durch die Wacholderheide, am Hardausee oder an der Holxener Mühle entlang laufen möchten entscheiden Sie. Anschließend freuen sich die Gastronomiebetriebe der Region auf Ihre Einkehr.

Kostenlos*